Termine

Heute:     Auf- und Untergangszeiten von Sonne und Mond.
     
Sonnen-Länge:   Calculation of Solar Longitude
     
Kalender:   Detaillierter Meteorkalender 2021 deutsch / englisch
Detaillierter Meteorkalender 2022 deutsch / englisch
(mit freundlicher Genehmigung von Dr. Jürgen Rendtel, International Meteor Organization & Arbeitskreis Meteore e.V.)
     
28. Juli:   PAU Piscis-Austriniden  PAU Piscis-Austriniden
     
30. Juli:   SDA Suedliche Delta-Aquariiden  SDA Südliche Delta-Aquariiden
     
30. Juli:   CAP Alpha-Capricorniden  CAP Alpha-Capricorniden
     
13. August:   PER Perseiden  PER Perseiden
     
18. August:   KCG Kappa-Cygniden  KCG Kappa-Cygniden
     
29.Sept. -
2. Okt.:
  The International Meteor Conference (IMC) will take place Hungary (in the small village of Poroszlo near Lake Tisza (Tisza-tó) in the Hortobágyi National Park.)
     
     
Forum:   Weitere Hinweise und Diskussionen unter  SAG Fachgruppe Meteorastronomie.
     

Chronik

11. June 2022:  

What a great event again: The 11. Meteor Meeting of FMA was held in Falera with participants from all over Switzerland.
Please inform yourself about Protocol  /  Interna  /  Meteoriten-Fall und -Suche  /  Meteor Spectroscopy  /  Abschätzung Endmasse

30./31. May 2022:  

Confirmation of the outburst of the tau-Herculids (TAH): During the night of May 30/31, numerous meteors were recorded by FMA members. The radiant of 2/3 of these meteors was located at about RA 210° (14h) / DE 25°. Comparison: The official radiant of the TAH's is RA 228° (15.2h) / 40°, resulting in a distance of about 20°. It is very likely, that the observed meteors originated from a side arm of the tau-Herculids. The existence of this side arm was expected due to the partial fragmentation of comet 73P/Schwassmann-Wachmann observed during its encounter with Earth in 1995.

15. Jan. 2022:  

Outburst of volcano Hunga Tonga-Hunga Ha'apai at 04.15 UT. The infrasound detectors of GNO, LOC, BOS, VTE and ENT recorded the arrival of the first pressure wave (coming via North pole) as well as the second wave group (coming from the South Pole).
See the recordings as ppt-file (animated) and as pdf-file.

17. Dec. 2021:  

During the night of 24-25 of October 2021, a new long-period meteor shower has been discovered. For confirmation of this new stream, the working group FMA (we!) was asked for additional data. After checking of our data base and calculation of the orbital elements of the causing body by Beat Booz, we found two records, made by Stefano Sposetti (GNO) and Jochen Richert (BOS). The two recordings correspond very well to the new meteor stream, which was named according its radiant: It is called "October-zeta-Perseids (OZP)". Congratulations! Well done guys!
Please find the MeteorNews magazine, the separated article and the online version by Paul Roggemans about the successful cooperation between Global Meteor Network GMN, CAMS-BeNeLux and FMA.

26. Feb. 2021:  

Rare event: An Earth Grazer touched the upper atmosphere in a flat angle. From FMA, totally 10 stations captured it by video, photo or radio signal. During this 28 sec. event, the visitor wasn't sufficiently decelerated, so it escaped again into space. Fare well, lucky boy!

13. Jan. 2021:  

Martin Dubs updated his works about the Meteor spectra processing with Python.

08. Nov. 2019:  

On October 13, 2019, at about 22:18:16 UT, a bright bolide occurred over Switzerland and was recorded by photographic, video, radio and infrasound methode. Please find the MeteorNews magazine and the separated article. Thanks to Paul Roggemans for the appreciated support.

12. October 2019:  

What a great event: The 10. Meteor Meeting of FMA was held in Bellinzona with 20 participants from all over Switzerland.
Protocol,  Infraschall,  RaspberryBoom,  Renchen,  TLE-RemoteCam,  Meteorspec. mit Python

22. Feb. 2019:  

A fireball with a trajectory of over 150 km has been registered by video cameras of the Fachgruppe Meteorastronomie (FMA) as well as by FRIPON stations. The event did not match the orbital elements of any known meteor shower and was classified as sporadic.
More...

30. Nov. 2018:  

New processing for meteor spectra: Martin Dubs introduced his Python script which is able to process the whole spectrum handling procedure: The script includes the conversion of the video file into bmp-images, the subtraction of the background, the transformation to orthographic projection, the registration of the spectra, the tilt and slant correction, the extraction of the 1-dimensional spectrum and the necessary wavelength calibration. For more information, please visit the Meteor Spectroscopy Website of Martin Dubs.

09. Juli 2018:  

Meteor detection with new methode: Probably detection of a bright fireball by infrasound. It seems to be very likely, that the station ENT and VTE recorded the infrasound wave of the same meteor. Mehr...

     
31. Mai 2018:  

For the first time, a so called "Gigantic Jet" was captured by Roger Spinner. This and further TLE's, taken from Jochen Richert and Andreas Buchmann are shown here.

     
28. April 2018:   Durchführung des 9. Meteor-Meetings in Bern mit 13 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz.
Protokoll  ImageTools  Infraschall  Auswertung  Koordinaten
     
04. April 2018:   Aufschaltung der Infraschall-Diagramme der Stationen VTE, BOS, GNO und ENT.
     
16. Sept. 2017:   Durchführung des 8. Meteor-Meetings in der Sternwarte Bülach mit 12 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz. Aus aktuellem Anlass wurde im zweiten Meeting-Teil ein Workshop zur Beobachtung und Aufzeichnung der Sternbedeckung durch Triton vom 5. Oktober 2017 durchgeführt:
Protokoll  Skript
     
12. Nov. 2016:   Durchführung des 1. Meteor Spectroscopy Workshop in Bern:
Protokoll  M-Spectroscopy  Processing
     
08. Okt. 2016:   Durchführung des 7. Meteor-Meetings in Épendes mit 15 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz:
Protokoll  Flyer  Spectro  Process  Sony a7S
     
10. Juli 2016:   Erste Farbaufnahme eines Sprites (TLE) von Roger Spinner (VTE).
     
08. Juni 2016:   Erstmalige Triangulation eines Sprites (TLE) von Roger Spinner (VTE), Stefano Sposetti (GNO) und Jochen Richert (BOS).
     
02.-05. Juni 2016:   Teilnahme der FMA mit Referat von Martin Dubs und Gewinn des Foto-Wettbewerbs mit einer kalibrierten spektroskopischen Farb-Aufnahme anlässlich der International Meteor Conference (IMC) in NL - Egmond.
     
02. Mai 2016:   Implementierung eines online-Formulars zur Meldung von Feuerkugel-Sichtungen.
     
09. April 2016:   Eröffnung eines Archivs über historische Aufzeichnungen von hellen Meteoren.
     
19. März 2016:   Durchführung des 6. Meteor-Meetings in Zimmerwald mit 14 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz:
Protokoll  Präsentation  FMADAT V2.0  Datenformate  Hardware MA
     
07. März 2016:   Mitarbeit bei der Entdeckung und Bestätigung des neuen Meteorstroms der chi-Cygniden (CCY, IAU#757): WGN44-1
     
12. Sept. 2015:   Durchführung des 5. Meteor-Meetings in Falera mit 15 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz:
Protokoll  Bolide  6 x BOS  OBE_MCAM  OBE_RMOB
     
27.-30. Aug. 2015:   Teilnahme der FMA an der International Meteor Conference (IMC) in A - Mistelbach.
     
22. Juli 2015:   Erster Meteor, von dem foto-, video-, radio- und spektroskopische Aufzeichnungen vorliegen.
     
01.-03. Mai 2015:   Referat von Martin Dubs anlässlich der Jahreskonferenz "Aspekt 2015" der Fachgruppe Spektroskopie (VdS) in D-Freiburg
Meteor-Spectroscopy Teil 1  /  Teil 2
     
28. März 2015:   Durchführung des 4. Meteor-Meetings in Bülach mit 19 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz:
Protokoll  UFO-Tools  4-fach Videokamera LOC  Transient Luminous Events (TLE)  (weitere Skripte im Memberbereich).
     
15. März 2015:   Erstmalige seismografische Aufzeichnung eines Boliden durch Roger Spinner (VTE).
15. März 2015:   Boliden-Ereignis um 19:44 UT mit Überschallknall/Donnern über der Schweiz
     
03. Jan. 2015:   Erstmalige Radio-Beobachtung eines Meteors durch Jochen Richert (BOS).
     
01. Nov. 2014:   Durchführung des 3. Meteor-Meetings in Gnosca mit 13 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz:
Protokoll  UFO-Tools  Spektroskopie  Jahresbericht
     
31. Okt. 2014:   Erfassung des ersten Spektrums eines Meteors durch Martin Dubs (MAI) Meteor-Spektroskopie  Spektroskopie
     
18.-21. Sept. 2014:   Teilnahme der FMA an der International Meteor Conference (IMC) in F - Giron. Bericht (180 MB)  Vorträge
     
21. Aug. 2014:   Erstellung der FMA-Meteordatenbank mit Bildarchiv durch Roger Spinner. Anleitung  Upload ohne UFOTools
     
07. Aug. 2014:   Initiierung der "Swiss Meteor Numbers" und deren regelmässige Veröffentlichung in der Zeitschrift ORION
     
20. Juni 2014:   Aufnahme der FMA in das Europäische Meteornetzwerk CEMeNt und Upload der ersten Daten in die Datenbank EDMOND.
     
01. Juni 2014:   Vorstellung und Präsentation der FMA durch Mirco Saner anlässlich des SAG-Jugendlagers auf der Marbach-Egg.
01. Juni 2014:   Durchführung des 2. Meteor-Meetings in Falera mit 12 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz: Bahnbestimmung  Protokoll  Hardware
     
10. Mai 2014:   Erstmalige Auswertung der Meteore mit UFOTools: GroundMap  Orbit
     
08. März 2014:   Durchführung des 1. Meteor-Meetings in Aarau mit 18 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz: Präsentation  Protokoll
     
14. Dez. 2013:   Erstmalige Bahnbestimmung eines Geminiden-Meteors, der gleichzeitig von Bülach (ZH) und Gnosca (TI) aufgezeichnet wurde.
     
15. Sept. 2013:   Eröffnung des Feuerkugel-Zentrums mit Meldeformular.
     
08. Sept. 2013:   Eröffnung des Forums „SAG Fachgruppe Meteorastronomie“ auf dem Informationsportal astro!nfo.
     
10./11. Aug. 2013:   Gemeinsame Beobachtung der FMA und Mitgliedern der AGS auf dem Obergrenchenberg.
Erstmalige Simultan-Fotografie mit P. Enderli auf dem 42 km entfernten Sonnenturm in Niedermuhlern / BE.
     
13. Juni 2013:   Erstmalige Einreichung der Beobachtungsdaten an die International Meteor Organization (IMO).
     
07. Juni 2013:   Erste offizielle Meteorbeobachtung der FMA in Herbetswil.
     
14. Mai 2013:   Erstellung des Homepage-Konzeptes durch Fabienne Dubler und Aufschaltung.
     
Frühjahr 2013:   Beschaffung der Arbeitsmittel und Erstellung der Unterlagen.
     
22. Jan. 2013:   Genehmigung des Antrages durch den Zentralvorstand der SAG.
     
20. Dez. 2012:
 
  Verfassung des "Förderungsantrag für das Kooperationsprojekt Meteorastronomie".
Einreichung des Antrages an den Zentralvorstand der SAG.
     
03. Nov. 2012:   Konferenz der Sektionsvertreter der Schweizerischen Astronomischen Gesellschaft (SAG) in Olten.
Im Anschluss daran diskutieren Mirco Saner und Jonas Schenker über ein mögliches Projekt zur Meteorbeobachtung.
     
Nov. 2012:   Zeitschrift "Sterne & Weltraum" (Ausgabe 11/2012):
Erscheinung des Artikels "Sternschnuppen-Jagd ohne Morgen-Grauen" von Mirco Saner.